6 Follower
25 Ich folge
Rosalie92

Rosalie92

Ich lese gerade

Rot wie das Meer
Maggie Stiefvater
David Copperfield
Charles Dickens

BETA

BETA  - Rachel Cohn

Inhalt:

Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...

Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir ...

 

Cover:

Das Cover ist sehr schön gestaltet, und obwohl ich nicht so der rosa Fan bin, gefällt mir der Farbton des Buches sehr gut. Ich mag das deutsche Cover fast noch ein bisschen lieber als das Original. Was ich wirklich sehr gut finde ist, dass der Originaltitel einfach übernommen wurde ohne noch einen überflüssigen Untertitel hinzuzufügen.

 

Meine Meinung:

Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne die ich aber auf 4 aufrunde aber ich muss schon sagen, dass es sehr schwache 4 Sterne sind. Das Buch hat mich irgendwie total zwiegespalten zurückgelassen. Den auf der einen Seite gab Dinge die mir sehr gut gefallen haben aber auf der anderen auch vieles, das ich gar nicht mochte. Am Anfang konnte mich das Buch überzeugen aber mit der Zeit gab es immer mehr das mich gestört hat. Insgesamt gab es zwar ein paar interessante Wendungen aber meistens war das vorhersehbar erst im letzten Abschnitt wurde es undurchsichtiger. Am Ende passiert dann viel zu viel auf einmal, es sind durchaus interessante Wendungen dabei, trotzdem alles in allem war es einfach zu viel des guten.

Die Autorin hat einen schönen Schreibstill, zwar sehr einfach gehalten, aber trotzdem hat sie es geschafft mit ihren Worten eine tolle Atmosphäre zu schaffen. Die Idee um eine Insel auf der Klone den Menschen als Sklaven dienen müssen finde ich schon sehr interessant aber vor allem schrecklich und abstoßend. Für die Menschen ist diese Insel das Paradies, ich frage mich wirklich was für ein Mensch man sein muss um das als Paradies zu bezeichnen. Wie die Menschen die Klone behandeln ist so schrecklich, und sie bezeichnen die Klone als „seelenlose Dinge“ aber man frag sich während des Lesens immer wieder wer hier wirklich Gefühllos handelt.

Elysia ist eine wunderbare Protagonisten die eine Wahnsinns Entwicklung durchgemacht hat, und vor allem am Anfang sorgt sie durch ihre Naivität immer wieder für witzige Momente. Aber die anderen Charaktere bleiben neben ihr leider sehr farblos. Ich hätte mir den anderen auch mehr Entwicklung gewünscht. Richtig sympathisch war mir neben ihr eigentlich nur einer, werde hier aber nicht verraten wer das war, sonst würd ich spoilern.

Mit der Liebesgeschichte konnte die Autorin leider auch nicht bei mir punkten. Mir sind ihre Gefühle füreinander die ganze Zeit über total schleicherhaft geblieben. Auch wird schon nach wenigen Begegnungen von großen Gefühlen gesprochen und so was mag ich gar nicht. Stellenweise fand ich ihre gemeinsamen Szenen auch sehr kitschig.

Mit Tahir bin ich irgendwie nicht warm geworden. Er bleibt wie die anderen Charaktere ebenfalls sehr blass. Er wirkt sehr kühl auf mich, was man wenn man seine Geschichte kennt auch irgendwo nachvollziehen kann, trotzdem konnte ich nicht viel mit ihm anfangen.

Hab gelesen das die Reihe eine Tetralogie ist, und ich frage mich gerade echt mit was die Autorin noch drei Teile füllen will, das klingt jetzt gemeiner als es gemeint ist. Aber mir kommt es grade nicht vor als würde die Story noch so viel Stoff bieten, ich bin gespannt was da noch alles kommen wird.

 

Fazit:

Originalität: 4 Sterne

Schreibweise: 4 Sterne

Charaktere: 3,5 Sterne

Spannung: 3,5 Sterne

Emotionale Tiefe: 3,5 Sterne

Humor: 3,5 Sterne

 

Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne natürlich runde ich auf 4 auf. Manche Dinge haben mir sehr gut gefallen anderes aber auch nicht so wirklich. Elysia ist eine tolle Protagonisten die eine Wahnsinns Entwicklung durchgemacht hat, aber die anderen Charaktere bleiben neben ihr leider sehr farblos. Insgesamt gab es zwar ein paar interessante Wendungen aber meistens war das vorhersehbar erst im letzten Abschnitt wurde es undurchsichtiger aber dann war es ja leider auch schon wieder zu Ende.