6 Follower
25 Ich folge
Rosalie92

Rosalie92

Ich lese gerade

Rot wie das Meer
Maggie Stiefvater
David Copperfield
Charles Dickens

Plötzlich Fee - Winternacht: Plötzlich Fee 2 - Roman -

Winternacht (Plötzlich Fee, #2) - Julie Kagawa, Charlotte Lungstrass

Inhalt:

Der zweite Band der Feen-Saga: Willkommen im eisigen Reich der Winterkönigin ...

So richtig hat Meghan noch nie irgendwo dazugehört: Halb Mensch, halb Feenprinzessin steht sie immer zwischen den Welten. Während sich im Feenland Nimmernie ein Krieg zwischen Oberons Sommerhof und dem Reich der Winterkönigin Mab anbahnt, spitzt sich Meghans Lage zu: Als Gefangene des Winterreichs in all seinem eiskalten, trügerischen Glanz sieht sie das Unheil in seinem ganzen Ausmaß heraufziehen, kann aber nichts unternehmen. Ihre magischen Fähigkeiten scheinen mit jedem Tag zu schwinden, und niemand glaubt ihr, dass die gefährlichen Eisernen Feen, Geschöpfe von unglaublicher Macht, längst darauf lauern, Nimmernie zu unterjochen. Denn keiner hat die dunklen Feen, die selbst Mabs Grausamkeit in den Schatten stellen, je gesehen. Nur Meghan – und Ash, der Winterprinz, dem Meghan ihr Herz schenkte und der sie verlassen hat …

 

Cover:

Das Cover finde ich schon wie das des ersten Bandes, bis auf die Schriftgestaltung, sehr hübsch. Vor allem die bläuliche Farbgestaltung passt sehr gut zur Atmosphäre des Buches, da auch ein Großteil der Handlung im Winterreich stattfindet.

 

Meine Meinung:

Ich weiß immer noch nicht so genau was ich von dieser Reihe halten soll, bei mir will der Funke einfach nicht so richtig überspringen. Ich kann aber auch nicht sagen, dass mir die Bücher nicht gefallen würden, denn das haben sie und es gibt viele tolle Momente aber leider auch viel Details die mich sehr stören.

Der Schreibstill der Autorin hat mir wie im ersten Teil sehr gut gefallen. Sie hat es auch geschafft die Story wieder interessant und spannend zu gestalten. Leider waren aber auch ein paar Längen drinnen die sie sich sehr gezogen haben und die Autorin sich meiner Meinung nach in Nichtigkeiten verloren hat. Und Meghan hat ebenfalls dazu beigetragen das manchmal echt viel Potenzial verspielt wurde. Insgesamt betrachtet fand ich die Story aber gut ausgearbeitet. Hin und wieder musste ich mich trotzdem regelrecht dazu zwingen weiter zu lesen, kann aber gar nicht einen bestimmten Grund dafür nennen.

Der Humor kam in diesem Teil ebenfalls nicht zu kurz, vor allem Puck’s Sprüche sind natürlich göttlich. Manchmal war es auch unfreiwillig komisch und ich musste sehr oft über Meghan lachen, an Stellen die glaub ich nicht lustig hätten sein sollen.

Mein Hauptkritikpunkt an dem Buch ist definitiv Meghan. Im ersten Teil hat sie eine tolle Entwicklung durchgemacht und ich hatte wirklich gehofft, dass es in diesen Buch so weiter gehen würde. Aber leider war das nicht der Fall, Stellenweise hatte ich schon das Gefühl, dass sie Rückschritte macht. Und ihr ständiges „rumgewimmere“ wegen Ash hat so genervt. Ein bisschen Herzschmerz und Sehnsucht ist ja okay aber nicht auf eine so weinerliche Art und Weise wo man schon das Gefühl bekommt, dass die Protagonistin jeden Funken Selbstrespekt verloren hat. Es war einfach zu viel des Guten, deshalb konnte es mich auch Null berühren. Ich weiß gar nicht was die Autorin da geritten hat, den die Szenen zwischen Ash und Meghan an sich sind gar nicht so übertrieben und/oder kitschig.

Mein zweiter Hauptkritikpunkt ist die Dreiecksgeschichte. Da hätte sich die Autorin ebenfalls mehr Mühe geben können und das Ganze undurchsichtiger gestalten können. Meghan ist die ganze Zeit total fertig wegen Ash und ist sich so sicher, dass er die Liebe ihres Lebens ist, da kann ich es einfach nicht verstehen warum sie sich dann auf Puck einlässt, wenn auch nur kurzzeitig. Aber trotzdem, sie hat ihn nur benutzt und verletzt, ich fand das so schrecklich.

Das Ende war echt toll und emotional und ganz ehrlich das hat auch viel wieder gut gemacht. Ich werde die nächsten Teile sicher auch noch lesen, aber jetzt werde ich mir erst mal ein bisschen Zeit lassen bevor ich mit Teil drei beginne.

WoW … mir fällt grad auf meine Rezession klingt total negativ, das muss ich noch richtig stellen. Das Buch ist definitiv nicht total schlecht und es ist ja auch alles Geschmackssache.

 

Fazit:

Originalität: 4 Sterne

Schreibweise: 4,5 Sterne

Charaktere: 4 Sterne

Spannung: 3,5 Sterne

Emotionale Tiefe: 3,5 Sterne

Humor: 4 Sterne

 

Meine Rezession klingt zwar sehr negativ, aber das Buch war keines Falls schlecht. Es hatte viele gute Momente, aber leider hat Meghans Gewimmer viel versaut. Die nächsten Teile werde ich sicher auch noch lesen, aber jetzt nehme ich mir erst mal eine Pause von der Reihe.