6 Follower
25 Ich folge
Rosalie92

Rosalie92

Ich lese gerade

Rot wie das Meer
Maggie Stiefvater
David Copperfield
Charles Dickens

Godspeed - Die Suche

Godspeed: Die Suche (Across The Universe, #2) - Beth Revis

Inhalt:

Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?

Der zweite Band der spektakulären Godspeed-Trilogie ist ein Genre-Mix aus Dystopie, Sci-Fi-Thriller und Romantik.

 

Cover:

Mir gefällt das Cover sehr gut, denn das Motiv passt echt gut und nachdem man das Buch gelesen hat merkt man erst wie gut es wirklich passt. Darüber ob die Models Junior und Amy wirklich ähnlich genug sehen kann man natürlich streiten, aber mich stört das jetzt nicht so sehr. Der Titel „Die Suche“ trifft das Ganze auch sehr gut.

Auf der Innenseite des Covers ist schon wie beim ersten Buch, eine Karte der Godspeed abgebildet und das find ich auch sehr schön, dadurch kann man sich das Schiff nämlich viel besser vorstellen.

Der innere Einband ist ebenfalls schön gestaltet, Blau gehalten wie das Schutzcover, mit Schriftzug und Sternen verziert.

 

Meine Meinung:

Mit der Bewertung dieses Buchs hab ich mich irgendwie total schwer getan, denn auf einer Seite fand ich das Buch großartig und 100 mal besser als Teil eins aber auf der anderen Seite gab es auch einfach Dinge die mich gestört haben. Deshalb schwanke ich so zwischen 4 und 5 Sternen, für mich sind’s 4,5 aber ich habe mich jetzt dennoch für die 5 Sterne entschieden.

Obwohl es schon länger her ist seit ich Teil eins gelesen habe, konnte ich mich schnell wieder in die Story einfinden. Dadurch dass die Autorin so nebenbei auch Geschehnisse aus dem ersten Teil nochmal wiederholt hat, war es natürlich noch einfacher.

Das Buch gehört definitiv zu den Bücher die man nicht aus der Hand legen kann und damit meine ich nicht, nicht will sondern wirklich nicht kann. Den der Schreibstill der Autorin ist sehr flüssig und fesselnd, dadurch kommt man schneller voran als man merkt. Die Autorin schafft es ebenfalls von der ersten bis zur letzte Seite die Spannung aufrechtzuerhalten. Und dadurch, dass so ziemlich jedes Kapitel mit einem Cliffhanger endet ist eine einem wirklich unmöglich mit dem Lesen aufzuhören.

Spannung und Action kommen in diesem Buch wirklich nicht zu kurz. Viele Fragen die noch vom ersten Teil noch offen waren wurden geklärt und auch neue Geheimnisse kamen auf und wurden gelüftet. Leider kamen dabei die Emotionen ein bisschen zu kurz, es gab zwar auch viele emotionale Momente, aber so richtig berühren konnten mich nur die Wenigsten. Und das finde ich sehr schade ich hoffe, dass die Autorin das im nächsten Teil wieder besser machen wird.

Eins der Dinge die mir an diesen Buch am besten gefallen haben, war die Entwicklung der beiden Protagonisten seit dem ersten Teil. Besonders von Juniors Entwicklung bin ich begeistert. Im ersten Teil hat er noch zu kindlich auf mich gewirkt und ich mochte ihn auch nicht so gerne, aber hier in diesen Band hab ich ihn total in mein Herz geschlossen. Er musste so viel durchmachen, und wie er das alles gemeistert hat, und das noch mit 16 Jahren ist echt bewundernswert.

Amy mag ich auch sehr gerne und auch sie hat sich weiterentwickelt. Nur in den letzten Kapiteln konnte ich ihre Handlungen und Gedankengängen nicht mehr so ganz nachvollziehen, da hat sie nämlich sehr selbstbezogen und naiv auf mich gewirkt. Gerade sie war immer für Entscheidungsfreiheit und dann reagiert sie so wie sie es getan, das kann ich gar nicht verstehen. Und sie verlangt auch etwas von Junior, dass sie selbst nicht tun konnte obwohl es in der Situation um Leben und Tot ging. Reagiert dann auch total überzogen drauf, dass Junior das nicht tun will, für mich ist es verständlich, dass er es nicht tut.

Leider bleiben die anderen Charaktere ein bisschen auf der Strecke, und das ist etwas dass ich sehr schade finde. Den mir ist es sehr wichtig das auch Wert auf die Ausarbeitung der Nebencharaktere gelegt wird.

Ich fand sehr schön wie die Beziehung zwischen Amy und Junior beschrieben wurde. Das sich alles so langsam zwischen ihnen entwickelt fand ich gut und auch die Probleme und Hindernisse die zwischen ihnen standen/stehen finde ich verständlich. Ich mag das sehr gerne, wenn die Liebesgeschichte zwar eine wichtige Rolle spielt aber trotzdem nicht so aufdringlich in den Vordergrund gedrängt wird.

Das Buch endet mit einem richtigen Cliffhanger wie ich ihn erwartet hatte, für Band drei wurde eine Menge Potenzial geschaffen. Ich bin echt schon gespannt wie die Autorin es schaffen will das ganz glaubhaft aber ohne zu viel offen zu lassen in einem Band abschließen will.

Noch eine Frage am Rande, ist noch jemanden der Name Aislinn Keenan auf der Liste der Militärangehörigen an Bord der Godspeed aufgefallen? Mir ist der Name sofort ins Auge gestochen, so heißen nämlich zwei der Hauptcharakter aus der Sommerlicht-Serie von Melissa Marr. Mich würde echt interessieren ob Beth Revis die Namen zufällig oder mit Absicht verwendet hat.

 

Fazit:

Originalität: 5 Sterne

Schreibweise: 4,5 Sterne

Charaktere: 4 Sterne

Spannung: 5 Sterne

Emotionale Tiefe: 3,5 Sterne

Humor: 3 Sterne

 

Von mir bekommt dieses Buch wohlverdiente 4,5 Sterne, da es mir 100-mal besser gefallen hat als Teil eins und weil es so spannend war, dass ich es gar nicht aus der Hand legen konnte. Ich kann das Buch nur jeden weiterempfehlen der schon Teil eins gerne mochte aber auch denen die vielleicht noch nicht so begeistert von der Reihe sind, denn dieses Buch ist um Längen besser als das Erste.