6 Follower
25 Ich folge
Rosalie92

Rosalie92

Ich lese gerade

Rot wie das Meer
Maggie Stiefvater
David Copperfield
Charles Dickens

Töchter des Mondes, Band 01: Cate

Töchter des Mondes - Cate  - Jessica Spotswood

Inhalt:

Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen drohen Verbannung und Tod. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht Cate nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine rätselhafte Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess? Und kann es überhaupt eine gemeinsame Zukunft für Cate und Finn geben?

 

Cover:

Dieses Cover hat mich magisch angezogen! Ich finde es wunderschön, die farbliche Gestaltung ist toll und durch die Schriftzüge wirkt es total edel. Außerdem passt es auch perfekt zur Story. Ich bin wirklich froh, dass sie hier das Originalcover fast vollkommen übernommen haben.

 

Meine Meinung:

Ich war von der ersten Seite an gebannt, ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Einstieg war zwar ruhig aber trotzdem nicht langweilig.

Der Schreibstill der Autorin ist flüssig und fesselnd und sie schafft es eine angenehme Stimmung mit ihren Worten zu erzeugen.

Das Buch war durchwegs auf seine eigene Art und Weise sehr spannend. Es gab mehrere Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte, vor allem gegen Ende wurde ich des Öfteren überrascht.

Jessica Spotswood hat hier sehr facettenreiche Charaktere geschaffen und ich habe fast alle sehr lieb gewonnen. Die drei Schwestern: Cate, Maura und Tess waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Mit Cate habe ich die ganze Zeit mitgelitten und ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Sie hat mit vielen Problemen zu kämpfen aber trotzdem jammert sie nicht die ganze Zeit rum sondern versucht Lösungen dafür zu finden. Maura, die mittlere Schwester, ist der Wildfang der Familie, sie ist das krasse Gegenteil ihrer Schwestern. Ich mochte auch sie die meiste Zeit aber hin und wieder war ich auch sehr genervt von ihr. Tess die jüngste der Drei, sie ist wie Cate ein ruhiger und besonnener Mensch, im Gegensatz zu Cate ist sie aber wissbegieriger und ihr fällt es leichter sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Ich hoffe, dass man in den nächsten Bänden mehr von ihr mitbekommen wird, denn in diesen Teil hat sie eher eine kleinere Rolle eingenommen.

In diesem Buch gibt es auch wieder eine Dreiecksgeschichte, ich fand das aber nicht schlimm, weil das keine so große Rolle eingenommen hat. Die jungen Männer zwischen denen sich Cate entscheiden muss sind Paul und Finn. Paul ist Cate’s bester Freund aus Kindertagen, er kommt zu Beginn des Buches nach ein paar Jahren Studium wieder nach Hause zurück. Er ist nett und liebenswürdig aber auch arrogant und eine wenig besitzergreifend was Cate betrifft. Finn dagegen ist eher ein ruhiger und kluger Mensch, er beginnt am Anfang des Buches für Cate’s Familie als Gärtner zu arbeiten so lernen sich die Beiden besser kennen. Finn mochte ich die ganze Zeit über lieber als Paul, weil Finn einfach so viele Eigenschaften hat, von denen man am Anfang noch gar nichts vermutet hat, er überrascht einen immer wieder. Man hatte auch immer das Gefühl, dass er Cate gut tut.

Das Ende war sehr traurig und genauso offen wie ich befürchtet habe. Ich hoffe sehr, dass die Folgebände auch aus Cate‘s Sicht sein werden, denn es ist einfach noch zu viel offen was sie betrifft und das kann nicht geklärt werden wenn man aus der Sicht von Maura oder Tess liest.

 

Fazit:

Originalität: 4 Sterne

Schreibweise: 5 Sterne

Charaktere: 5 Sterne

Spannung: 4 Sterne

Emotionale Tiefe: 5 Sterne

Humor: 3 Sterne

 

„Töchter des Mondes“ ist ein zauberhaftes Buch, dass es geschafft hat mich vollkommen in seinen Bann zu ziehen. Und ich kann es gar nicht mehr abwarten zu erfahren wie es mit den Schwestern weiter gehen wird. Dieses Buch kann ich Jeden guten Gewissens weiterempfehlen.