6 Follower
25 Ich folge
Rosalie92

Rosalie92

Ich lese gerade

Rot wie das Meer
Maggie Stiefvater
David Copperfield
Charles Dickens

Sommerlicht-Serie, Band 2: Gegen die Finsternis

Sommerlicht-Serie, Band 2: Gegen die Finsternis - Melissa Marr

Inhalt:

Wer ist Niall, dieser faszinierende Unbekannte, der so anders wirkt als Leslies übrige Freunde? Und warum taucht er immer öfter in ihrer Nähe auf? Leslie würde ihn gerne kennenlernen, trotz der Warnungen ihrer Freundin Ash. Doch dann hat Leslie auf einmal ganz andere Sorgen: Als sie sich ein Tattoo stechen lässt, verändert sie sich auf magische Weise. Sie erfährt vom Reich der Dunkelelfen - und gerät in Panik. Ob Niall sie beschützen kann?

 

Cover:

Die deutschen Covers der Reihe können mich einfach nicht überzeugen, sie treffen so gar nicht meinen Geschmack. Auch die Titel finde ich im Original viel besser, weil sie viel passender sind.

 

Meine Meinung:

Die Autorin liefert gleich einen guten Einstieg es wird nicht viel rumerklärt sondern die Story geht gleich weiter. Aber mit der Zeit wird es dann immer zäher, im Mittelteil passiert kaum etwas und die Story kommt nur schleppend voran. Aber dann die letzten (circa) 150 Seiten ist die Spannung wieder da, und das Ganze wird wirklich sehr emotional. Man mag das Buch gar nicht mehr weglegen, das hab ich auch nicht getan und das hat dann auch den zähen Mittelteil wieder gut gemacht.

Der Schreibstill der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen, er ist flüssig aber leider nicht ganz so fesselnd wie im ersten Band. Diesmal ist das Buch aus der Sicht von Leslie, Niall und Irial geschrieben. Die eigentlichen Hauptcharaktere kommen hier nur am Rande vor, das hat mich eigentlich nicht so sehr gestört aber trotzdem bin ich froh, dass es im dritten Band wieder mit ihnen weiter gehen wird.

Leslie nahm diesmal sozusagen die Hauptrolle ein, sie ist eine Freundin von Ash und hatte schon im ersten Teil ein paar kleine Auftritte. Sie war mir von Anfang an sympathisch und sie hat mir auch echt leidgetan. Ihre Mutter hat die Familie erst vor kurzen verlassen, ihr Vater ist Alkoholiker und kümmert sich nicht mehr um seine Kinder und den Haushalt. Leslie muss deshalb die meisten Rechnungen bezahlen. Ihr Bruder ist Drogensüchtig und ein Dealer, man erfährt gleich zu Anfang das er Leslie „verkauft“ hat als er seine Schulden bei anderen Dealern nicht bezahlen konnte, er hat sie unter Drogen gesetzt und sie wurde von mehreren Männern vergewaltig. Seitdem lebt sie in ständiger Angst, wegen des Drogeneinflusses kann sie sich nicht mal daran erinnern wer diese Männer waren. Das Tattoo will sie sich als Symbol für einen Neustart stechen lassen aber damit fangen ihre Probleme erst richtig an. Ich hab richtig mit ihr mitgelitten, was sie durchmachen musste wünscht man echt niemanden und ich bewundere sie auch dafür wie sie damit umgegangen ist und auch für so manche Entscheidung die sie getroffen hat. Aber manchmal möchte man sie einfach nur wach rüttelt weil sie scheinbar gar nicht realisiert was sich um sie herum wirklich abspielt. Sie stellt einfach keine Fragen erst nach mehr als der Hälfte beginnt sie Ash und die Anderen zu Rede zu stellen.

Niall mochte ich schon im ersten Teil sehr gerne, und auch hier konnte er mich überzeugen. Nur manchmal hat er für meinen Geschmack ein wenig zu viel rumgeschmachtet. Trotzdem mochte ich seine Beziehung zu Leslie sehr gerne. Die Beiden verstehen sich auf einer Ebene die kein anderer nachvollziehen kann. Sie haben beide viel durchgemacht und er hilft ihr dabei mit dem Geschehenen fertig zu werden.

Irial ist der König des Hofs der Finsternis, er nimmt hier irgendwie die Rolle des Bösen ein, aber so einfach ist das in diesem Buch nicht, er ist nicht so abgrundtief schlecht wie es am Anfang den Anschein hat. Er ist ein sehr vielschichtiger Charakter, und ja er hat viele schreckliche Dinge getan aber man kann ihn trotzdem nicht hassen. Er versucht einfach das Richtige für seinen Hof zu tun, auch wenn er vieles tun muss, dass auch ihm nicht gefällt. Wie er sich um die kümmert, die ihm wichtig sind finde ich so rührend, vor allem seine Beziehung zu Niall fand ich sehr interessant. Ich würd gern noch mehr zu ihm sagen aber das geht nicht ohne zu spoilern.

Wie schon erwähnt kommen die eigentlichen Hauptcharaktere hier nur am Rande vor. Seth ist in diesem Band genauso wunderbar und verständnisvoll wie in Band eins und man sieht wie sich Ash als Sommerkönigin schlägt. Aber von Keenan bin ich echt enttäuscht, nachdem ich ihn im ersten Teil sehr lieb gewonnen hatte konnte ich die meisten seiner Handlungen in diesem Buch nicht verstehen, ich hätte wirklich alles dafür gegeben auch aus seiner Sicht zu lesen.

Das Ende war sehr überraschend und emotional, ich hätte das so nicht erwartet obwohl ich schon so eine Vermutung hatte. Trotzdem hätte ich mir aber auch gewünscht, dass so Manches anders verlaufen wäre. Ich musste sogar weinen so sehr haben mich die letzten paar Seiten berührt.

 

Fazit:

Originalität: 4 Sterne

Schreibweise: 4,5 Sterne

Charaktere: 4,5 Sterne

Spannung: 3,5 Sterne

Emotionale Tiefe: 5 Sterne

Humor: 2,5 Sterne

 

Teil zwei der Reihe konnte mich nicht ganz so überzeugen wie der Erste, aber es war trotzdem eine sehr gelungene Fortsetzung. Dieser Band ist noch düsterer als der Erste, man kann weder die Charakter noch deren Handlungen nur als gut oder als nur böse betrachten. Die Guten sind nicht immer nur gut und man kann auch die Bösen nicht hassen. Die Story an sich ist sehr emotional und am Ende habe ich sogar an paar Tränen vergossen.